Freitag, 24. Februar 2012

Freitagsfüller - Textimpulse zum Ausfüllen



1. In diesem Monat  komme ich mit meinen Strickprojekten nicht so richtig vorwärts...
2.  An Kälte man muss sich einfach gewöhnen, oder man schafft es nie als kleine Frostbeule...?
3. Ich könnte manchmal alle Trinchen die zu oft bei mir anrufen in die Wüste schicken.
4.   Hasenpups ist mein Lieblingsname für meinen Lieblingssohn.
5. Es hat lange gedauert, aber ich hab meine Mitte wieder gefunden.
6.  Schmuddelwetter ist und bleibt ungemütlich.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein aktuelles Strickprojekt, morgen habe ich Haushalt und pickieren geplant und Sonntag möchte ich zum anstricken!

Montag, 20. Februar 2012

Häkelkurs für den Lieblingssohn: Orangenscheiben 02

Der Häkelkurs für den Lieblingssohn geht weiter. Doch jetzt muss ich einmal stämkern, denn er hat sich noch nicht einmal bequemt hier wenigstens einen Kommentar zu hinterlassen.... *grml*

zur Erinnerung: so sehen die Kiwischeiben fertig aus (c) Gabriele
genau wie die Kiwischeiben werden nun die Orangenscheiben gefertigt. Runde um Runde wird gehäkelt und die letzte Runde mithilfe einer Kettmasche beendet. (c) Gabriele
Zum Abschluss werden bei beiden Scheiben mit einem Kontrastgarn die Konturen/Verzierungen aufgestickt.
(c) Gabriele
Die fertige Orangenscheibe, nachdem die beiden Buttons mit dem Kontrastgarn zusammengehäkelt sind.
(c) Gabriele
Und hier die Kiwischeibe und die Orangenscheibe in all ihrer fertigen Pracht.
(c) Gabriele

Sonntag, 19. Februar 2012

Häkelkurs für den Lieblingssohn: Kiwischeibe 01

Hier folgt die Erstausgabe des Online-Häkel-Kurs für den Lieblingssohn.

Doch bevor es tatsächlich losgeht ein paar Zeilen für die *Dinge* die hier nun gemeinsam entstehen werden: Obstsalat.

Vielleicht wird sich der eine oder andere der Leser vielleicht wundern, und der Lieblingssohn möglicherweise auch und sich fragen "warum denn nur Obstslalat"? Diese Frage ist recht einfach beantwortet: Obstsalat weil bestimmte kleine Mädchen gerne an der Puppenküche Obstsalat rühren werden, Obstsalat in der Puppenküche ist einfach ideal. Sich Obstsalat auch sehr dekorativ in einem kleinen Schälchen wirkt (zumindest in meinen Räumen ♥) und, man mit gehäkeltem Obst und Obstsalat auch wunderbar Kaufladen spielen kann. Ich kenne mich da aus, und zwar super genau!

Für die erste Kiwischeibe ein Luftmaschenring zum Lreis schließen und 6 feste Maschen in den Luftmaschenring hinein häkeln. Mit einer Kettmasche zum Ring schließen. (c) Gabriele


Zwei Kreise häkeln, die erste Reihe jeweils in weiß und mit Grün fertigséllen. Ist die gewünschte Größe erreicht, den Ring mit einer Kettmasche schließen und das Garn abschneiden. (c) Gabriele

Mit einem dunklerem Garn die Fruchtsamen der Frucht einsticken (c) Gabriele

Beide Häkelkreise zusammen fügen (c) Gabriele
Hierzu immer Paralell in beider Kreise einstechen und die Schlinge durch beide Kreise ziehen (c) Gabriele
So rundherum häkeln, die übriggebliebende Fäden (aus nahmsweise sind diese verknotet) in die Mitte ggf, zurückschieben, so dass die Fruchtscheibe schön aussieht. Den Faden abschneiden und in die Kiwischeibe ziehen. (c) Gabriele

Montag, 13. Februar 2012

Und hier ist mit einiger Verspätung mein heißgeliebter Freitagsfüller

1. Momentan verhindert  der berufliche Alltagsstress meine Wohlfühlpausen.
2.  Ingwertee hilft super gegen kalte Füße.
3. Am liebsten wäre ich heute nicht ans Telefon gegangen....
4.  Winter, muss das denn sein?
5. Ich bin dankbar für 20 Minuten Stille, Sonnenschein auf meinem Gesicht, Vögel beobachten im Vogelhaus, ein Telefonat mit meinen Kindern, Tomatensüppchen mit Sahnehaube, eine heiße Tasse Tee genießen zu dürfen.....
6.  5 Tage für mich alleine ohne Telefon und Post, das würde ich mir wünschen, wenn ich morgen Geburtstag hätte.
7. Was das letzte Wochenende angeht, Freitag Abend freute ich mich auf die Ankunft nach 700 km Autofahrt, Samstag hatte ich das große Geburtstagsessen geplant und Sonntag war für die Rückfahrt gedacht!

Dienstag, 7. Februar 2012

Die vertrickte Dienstagsfrage #6

Die verstrickte Dienstagsfrage 6/2012 vom Wollschaf lautet diese Woche (und sie stammt von Tiffany) wie folgt:

Seit ihr in Strickforen unterwegs? Was ist euer Favorit?

Mhhh, schwierige Frage oder doch einfach zu beantworten...?

Links in der Navbar meines Blogs findet man ein Button von Schnugis Forum, in diesem Kreativ-Forum bin ich im Moment unterwegs. Ja, auch in anderen Foren war ich schon unterwegs, war, weil ganz bewusst inzwischen nicht mehr. Der Grund meines Rückzuges bestand darin, dass die Alteingesessenen dieser Foren Neuen Forenmitgliedern zwar primär offen und freundlich empfangen haben, sekundär aber unter sich blieben. Irgendwelche Wettbewerbe grundsätzlich weiterhin untereinander ausgetragen wurden und, oh mein Gott, welch frevelhafte Tat, eine Neue sich erdreistete einen Tip zu posten, dieser übergebügelt wurde. Hach, ich erinnere mich noch an einen Post von mir, indem ich eine andere Art der Randmasche zum Besten gab....

Ja sicher kann Frau jetzt argumentieren, dass Frau sich auch anstellen kann und das Zimperlieschen raushängen lässt. Frau kann aber auch sagen, dass eine Gruppe, deren Mitglieder sich respektieren, so tolerant sind, dass unterschiedliche Arten des Handwerks als Bereicherung betrachtet werden, als unterschiedliche Stilrichtungen gesehen werden, und nicht vehement als "falsch" bekämpft werden.

Mir war dies alles zu mühsam und ich hatte irgendwann keine Lust mehr meine Zeit damit zu verplempern. Und um meinen Kommunikationsprof zu zitieren: "Die wenigsten Menschen sind es wert dass man ihnen widerspricht", stecke ich meine Energie besser in Kreativprojekte als sie einfach so zu verplempern.

Unterwegs ist die lila Zimtstange als bei den Schnugis und bei Ravelry. Auf Facebook in den unterschiedlichsten Gruppen, und auf FB (jedenfalls im Moment) mit wachsender Vorliebe. Ok, dann noch, aber eher als Mitleser, in 3 Yahoo-Gruppen.

Tja, das war alles wo sich die Gabriele von der Zimtstange so herumtreibt. Und wenn ich es so genau überdenke, reicht dies auch völlig aus.

Allen meinen Lesern wünsche ich nun einen schönen Restdienstag, eine schöne Restwoche, bis zum nächstenb Post, der unter dem Label "Häkelworkshop für den Lieblingssohn" weitergegen soll.

Sonntag, 5. Februar 2012

Die Maria ist von der Nadel gehüpft

Die Maria, das Tuch das zwischen den Jahren vor meinem geistigen Auge entstand, das ich dann auch gleich anstricken musste, ist mir schon vor zwei Wochen von der Nadel gehüpft. Gestern hatte ich jedoch erst Zeit genug der Maria ein Schönheitsbad zu gönnen und sie zu spannen.

Leider ist die Maria noch nicht ganz trocken. So glaube ich, dass ich nur Bilder vom Spannen präsentieren kann, denn die Maria geht bald auf die Reise. Die Maria ist mein Geburtstagsgeschenk für meine Mum zu ihrem 70sten. Sie meinte, dass sie an den Schultern immer friere. Und was schützt wohl besser vor Kälte an den Schultern als ein selbstgestricktes Tuch aus Schurwolle?

Verwendet habe ich einen Zauberball wie an den Farben unschwer zu erkennen ist. Ich hoffe, dass lila gefällt dem Geburtstagskind und das Tuch wird viele Tage und zu vielen Gelegenheiten getragen. Alltagstauglich und Festtagstauglich ist es in jedem Falle.

Die Maria fast in ihrer ganzen Pracht (c) Gabriele

Gestrickt habe ich es wie ein herkömmlicher Baktus in glatt rechts mit éinem Maschenanschlag
von 5 Maschen. Die Spitze habe ich nachträglich angestrickt und ein einfaches Lace-Zackenmuster hierzu verwendet.

(c) Gabriele
(c) Gabriele
(c) Gabriele
Die Spitze einmal ganz nah. (c) Gabriele

Freitag, 3. Februar 2012

Freitagsfüller #5



Der aktuelle Freitagsfüller hier nun wie folgt:

1. Bei dieser Kälte  würde ich am liebsten nicht mehr aus dem Haus gehen müssen .
2.  Der Januar ist in diesem Jahr nun auch schon vorbei.
3. Facebook für mich ein wichtiges Kommunikationsmittel und Informationsmedium geworden.
4.  Feierabend für heute.
5. Keine Sorge, bald kann man auf meinem Blog auch schönere Fotos bewundern. Ich tüftle nämlich gerade mit einem Bildbearbeitungsprogramm herum.
6.  Wollsucht: Es wird ein schlimmes Ende nehmen mit mir.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf eine entspannte Runde mit meinen Stricknadeln , morgen habe ich ein leckeres Mittagessen geplant und Sonntag möchte ich mit den Aussaaten für die nächste Gartensaison beginnen!

Nach diesem kleinen Einblick in mein Leben wünsche ich allen meinen Lesern ein schönes erstes Wochenende im Februar. :)