Mittwoch, 18. April 2012

Die verstrickte Dienstagsfrage 16/2012

Etwas verspätet, mit einer großen Lücke - Blogpause - hier endlich wieder einmal ein Lebenszeichen von mir, und natürlich nach meinem Mittwochs-Stricktreff mit der verstrickten Dienstagsfrage vom Wollschaf wie folgt:

Erinnert Ihr euch noch an Dinge, die Ihr im Handarbeitsunterricht
gemacht habt.
Habt Ihr vielleicht sogar noch einige, damals gefertigte Sachen?
Vielen Dank an Regina für die heutige Frage!


Mhhh... Handarbeitsunterricht, das ist nun wirklich ein paar Jährchen her.... (bestimmt, ich schwöre!) Wenn ich aber in meinem Gedächtnis krame, finde ich tatsächlich etwas richtig grusliges wie: Bettschuhe und einen Pullover.

Wie kamen damals Handarbeitslehrerinnen auf solch abwegige Ideen? Bettschuhe in den wilden 70/80er für Girls, die in Patchworkblusen und Schlaghosen vom Prinzen auf dem Schimmel träumten. Die erste mega-große Liebe war nicht mehr weit entfernt, Blondie, Kim Wilde, Kate Bush und Rheingold bestimmten den Rhytmus der Zeit. Welches Girl träumte da wirklich von Bettschuhen? Fragen über Fragen und Hadern, wilde Flüche und fleißige Finger der Frau Mama begleiteten langsam wachsende Bettschuhe die zudem hie und da Besuch vom Ribbelmonster hatten..... Und dann der Pullover, Projekt an der Hauswirtschaftsschule. Blockstreifenpullover aus einem Polytier, bestimmt fair trade und mit leichtem Flausch. Die Farben müssen auch noch unbedingt genannt werden:
Babyhellblau und -rosa mit einer weiteren Farbe an die ich mich leider nicht erinnern kann. Mit vor Aufregung und Anstregung leicht feuchten Patschehänden quitschte das Garn auf den Nadeln und rutschte schwer - bei diesem Gedanken stellen sich mir immer noch die Nackenhaare auf.

Oh ja, ich erinnere mich an noch weitere Dinge die ich damals im Handarbeitsunterricht gemacht habe: Gärtnerschürze genäht, Bestecktasche, eine Bluse, Socken gestopft - stop - weiteres nachdenken verbiete ich mir jetzt. Und nein, ich besitze keines der damals gefertigten Dinge mehr. *grusel*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen